Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn


Die Dorn-Methode ist eine von Dieter Dorn entwickelte, manuelle Therapie, welche viele Gelenke des Körpers auf schonende Weise in ihre ursprüngliche und physiologische Lage zurückbringen kann.

Bei dieser Therapie wird der Körper auf Fehlstellungen untersucht und mit mobilisierenden Therapiegriffen wieder in seine ursprüngliche Balance gebracht. Dieter Dorn entdeckte im Laufe seiner langjährigen Praxis, dass sich durch das Einrichten der Wirbelsäule auch Organe und Psyche beeinflussen lassen. So ist es möglich durch die Wirbelsäulenbehandlung positiven Einfluss auf die inneren Organe und Organkreisläufe auszuüben.
Ein individuelles Übungsprogramm, das vom Patienten selbst ausgeführt wird, ist wichtiger Bestandteil dieser Methode.

Indikationen:

  • akute und chronische Rückenbeschwerden
  • Hexenschuss
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • muskuläre Verspannungen
  • Schwindel
  • Tinnitus
  • Arthrose
  • Schulter- Arm- Syndrom, Tennisellenbogen
  • Funktionelle Störungen innerer Organe- und Organsysteme
  • Fatigue

 

Kontraindikationen:

  • Tumore und Krebserkrankungen mit Knochenmetastasen
  • Gelenkentzündungen, arthritische Schübe
  • Bandscheibenvorfälle
  • Kortison-Dauertherapie, Osteoporose
  • akute Unfälle
Copyright © Dandelion by Pexeto